AKTUELLES


MUTTERKINDPASS-UNTERSUCHUNGEN:  Wichtige Information - jedoch ohne Gewähr - erkundigen Sie sich am besten selbst: Nicht durchgeführte Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, deren Fristende in die Zeit der Ausgangsbeschränkungen gefallen sind, werden nach meiner Information bezüglich Kinderbetreuungsgeld nicht geahndet - kein Geldabzug - keine Nachhol-MKP-Untersuchung gefordert. Sollte das Fristende für die Mutter-Kind-Pass-Untersuchung allerdings erst in die Zeit nach den strikten Ausgangsbeschränkungen fallen, muss die Mutter-Kind-Pass-Untersuchung zumindest bis Ende Mai durchgeführt werden, um keine negativen Auswirkungen auf das Kinderbetreuungsgeld nach sich zu ziehen.

Offizielle Details und Neuerungen finden Sie unter: Helpline Kinderbetreuungsgeld: 0800 240014


Wichtige Information bzgl. IMPFUNGEN: In der Zeit des Social Distancing (=Abstandhaltens) ist natürlich auch das Risiko sich mit anderen Infektionskrankheiten anzustecken deutlich vermindert! 

Grundsätzliches: 

Bei Lebendimpfungen (Rotarix® und MMRvaxPro®, ev. Varilrix®) bedeutet schon eine Impfung einen ziemlich guten Schutz! 

Bei allen anderen Impfungen sind zumindest 2 Impfungen wichtig um einen annehmbaren Schutz zu erreichen. Die fast in jedem Fall (Ausnahme: Nimenrix®) erforderliche letzte (2. oder 3.) Impfung darf nicht zu früh verabreicht werden. Nach diesem Mindestintervall kann die letzte Impfung auch nach einem deutlich längeren Zeitraum (theoretisch auch erst mit Jahresabstand und länger) verabreicht werden. Das bedeutet natürlich in der Zeit vor der letzten Impfung der sog. Grundimmunisierung einen suboptimalen Schutz, der maximale Schutz wird eben erst durch die letzte (2. bzw. 3.) Impfung erreicht.


Meine Empfehlung - unabhängig davon, ob meine Ordination wieder geöffnet ist oder nicht: 

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind zumindest zwei 6-fach- und ev. Pneumokokken- u. ev. Meningokokken B-Impfungen erhält. Spätestens mit Ende des Sommers sollte auch bei Kindern, die bereits 1 Jahr alt sind, die erste Masern-Mumps-Röteln-Impfung stattgefunden haben. 

Bezüglich FSME (Zecken-Impfung): Kinder über 6 Jahren, sollten zumindest 2x geimpft sein/werden, die 3. (nach 5 Mo möglich) kann auch etwas später durchgeführt werden. Unsere Gegend (östliches Weinviertel) ist KEIN FSME-Gebiet!!!! - trotz der vielen Zecken.

Unsere Öffnungszeiten


Termine ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung.

  • Montag: 9:00 - 13:00 u 14:00 - 18:00 Uhr
  • Dienstag: 09:00 - 13:00 u 14:00 - 15:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 - 13:00 u 14:00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00 - 13:00 u 14:00 - 18:00 Uhr
  • Freitag: 09:00 - 13:00 u 14:00 - 18:00 Uhr